Bereits seit dem frühen 19. Jahrhundert sind Zauberkünstler in der Hansestadt nachweisbar. Anfangs als Taschenspieler und Gaukler auf dem Dom, später in den vielen Varietés der Stadt.

Es war nur eine Frage der Zeit, wann es auch ein Museum geben würde, das die Geschichte der Zauberkunst speziell in Hamburg und allgemein zum Thema hat.

Die Vorbereitungen dazu haben bereits vor längerer Zeit begonnen, wurden dann jedoch durch die Pandemie lahmgelegt.


Nun kann das Museum am 18. Dezember 2022 seine Tore öffnen:

Hansaplatz 8, 20099 Hamburg

Kernstück bilden historische und seltene Zauberkästen aus der Sammlung Wittus Witt, die mehrmals im Guinness-Buch der Rekorde aufgeführt wurden.

Einige Kunststücke und Zaubergeräte können selbst ausprobiert werden.

Seit über 30 Jahren hat der renommierte Zauberkünstler und Autor Wittus Witt Material zur Zauberkunst zusammengetragen und in mehreren Publikationen veröffentlicht.

> mehr erfahren

Jeden Freitagabend ab 21:00 Uhr werden im ZauberSalon Vorgestellungen gegeben

> mehr erfahren

Die Eröffnung des ersten deutschen Zaubermuseums

am 18. Dezember 2022 um 12:00 Uhr kommt – nur noch